Artikel der Rubrik: 'Firmenversicherung'


Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Donnerstag, November 17th, 2005

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Berufsversehens. Denn egal wie spezialisiert Sie auch auf Ihren Gebiet sind, Fehler können immer passieren, und sollte dann ein finanzieller Schaden entstehen haften Sie unter Umständen mit dem kompletten Vermögen Ihrer Firma oder noch schlimmer mit Ihrem gesammten Privatvermögen.

Wir empfehlen jedem der beratend Tätig ist eine so genannte Vermögensschadenhaftpflicht abzuschließen. Die Vermögensschadenhaftpflicht (auch Berufshaftpflicht genannt) haftet nur für Vermögensschäden. Sollten Sie sich noch für den Fall von Personenschäden oder Sachschäden absichern wollen müssen Sie zusätzlich noch eine Betriebshaftpflicht abschließen. Die Betriebshaftpflichtversicherung schützt Sie dann bei Personenschäden: also wenn zum Beispiel jemand auf Ihrem Betriebsgrundstück zu Schaden kommt. Oder auch bei Sachschäden: dies kann der Fall sein wenn zum Beispiel bei einem Besucher Ihrer Firma Sachen beschädigt oder abhanden kommen.

Für die folgenden Berufsgruppen ist unserer Meinung nach eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung unerlässlich:
Notar, Rechtsanwalt, Ingenieur, Steuerberater und Beamte / Angestellte im Öffentlichen Dienst.

Sollten wir Ihr Interesse an einer Vermögensschadenhaftpflicht geweckt haben, erhalten Sie in unserer Rubrik: Vermögensschadenhaftpflichtversicherung weitere Informationen zum Thema und den Berufen. Auch haben Sie dort die Möglichkeit ein kostenloses und unverbindliches Angebot individuell für Ihre Firma oder Ihren Beruf zu erhalten.