Deutsche Aktienfonds im Vergleich

Nach dem massiven Kurseinbruch deutscher Aktien ab dem Sommer 2008 konnten sich viele Werte seit dem Frühjahr 2009 wieder leicht erholen. Insbesondere Anleger, die sich für breit gestreute deutsche Aktienfonds entschieden haben, konnten einen Teil ihrer Verluste bereits wieder kompensieren, wobei noch immer nicht alle Verluste aufgeholt werden konnten. Auf Jahressicht jedoch konnten die meisten Fonds eine zweistellige Rendite erzielen. Zu den erfolgreichsten Fonds der Kategorie Aktienfonds Deutschland gehört unter anderem der DWS Investa. Dieser Aktienfonds hat sich auf Large Caps aus Deutschland spezialisiert und legt dabei vornehmlich in Blue Chips an. Die Rendite über einen Zeitraum von einem Jahr liegt bei 10,3%, innerhalb von drei Jahren mussten Anleger jedoch einen Verlust von 22,9% hinnehmen. Eine ebenfalls zweistellige Rendite konnten Anleger erzielen, die sich für den FT Frankfurt-Effekten-Fonds entschieden haben. Dieser Fonds gehört zur Kategorie der All Cap Aktienfonds und legt daher nicht nur in Blue Chips, sondern auch in Small und Mid Caps an. Der Fondsmanager kann damit eine noch breitere Risikostreuung erreichen und damit die Schwankungsbreiten reduzieren. Die Rendite auf Jahressicht lag beim FT Frankfurt-Effekten-Fonds bei 10,95% und somit nur leicht über der Rendite des DWS Investa. Der FT Frankfurt-Effekten-Fonds wird von der Fondsgesellschaft Frankfurt-Trust Investment-Gesellschaft mbH ausgegeben, die noch weitere Fonds im Angebot hat. Neben global investierenden Aktienfonds finden sich bei dieser Fondsgesellschaft auch Rentenfonds und Mischfonds, so dass alle Anleger für sich den passenden Investmentfonds finden können.bake

Comments are closed.