Immer die Kreditnebenkosten eines Kredit beachten

Das Wünsche spielend leicht in Erfüllung gehen können, haben wir zum größten Teil dem Bankentum in Deutschland zu verdanken. Mit starrem Blick auf das Geld, geht leider der Blick für die Kreditnebenkosten verloren, dabei sind es genau diese, die die Kreditsumme so enorm wachsen lassen.





Kreditkosten im Auge behalten

Gerade Ratenkredite erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Ob kleine oder große Beträge, mit einem Gehaltsnachweis und einer entsprechenden Bonität kann nahezu jeder Verbraucher schnell über liquide Mittel verfügen.

Die Werbebotschaften sind meiste eindeutig – schnelles Geld, wenig Zinsen und natürlich glückliche Bankkunden. Zahlen wie 4 % oder gar 3 % werden vage in den Raum gestellt und machen Kreditnehmer glauben, dass sie ein günstiges Angebot gefunden haben.
Das Kleingedruckte wird dabei oft außer Acht gelassen. Denn je höher die Kreditsumme, umso höher sind auch die Zinsen. Die versprochenen 4 % vervierfachen sich dann gern einmal. Hinzu kommt, dass einige Banken eine Besicherung erwarten. Nicht immer genügt ein Bürge. Gerade bei Baufinanzierungen muss eine Restschuldversicherung her, die selbst redend mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Schon mal Gedanken über eine Zinsbindung gemacht? Viele online Sofortkredite arbeiten nicht mit einer Zinsbindung, so dass auch bei einer Laufzeit von beispielsweise 5 Jahren eine enorme Zinsbelastung auf den Kreditnehmer zukommen kann. Das Zinsen einem stetigen Auf und Ab ausgesetzt sind, ist kein Geheimnis.
Ein weiterer Aspekt ist, dass Zinsen gern nach der Bonität des Kreditnehmers vergeben werden. Je nach Einstufung ist die Bank einem erhöhten Kreditausfallrisiko ausgesetzt, welches in erster Linie durch erhöhte Zinserträge ausgeglichen werden soll.

Vergleichen lohnt sich also. Wer aus Angst einer Absage gleich zum erst besten Kredit greift, muss unter Umständen tief in die Tasche greifen. Eine Kreditaufnahme, egal in welcher Höhe, ist eine finanzielle Belastung. So sollte bereits im Vorfeld geklärt werden, ob die monatliche Rückzahlung mit den aktuellen Vermögensverhältnissen problemlos abgegolten werden kann.


Hinterlassen auch Sie einen Kommentar zu diesem Artikel:

Nur wenn Sie eingeloggt sind kann ein Kommentar hinerlassen werden.