Der richtige Weg zur privaten Altersvorsorge

Diese Problematik ist unter den deutschen Bundesbürgern nicht unbekannt. Umso erstaunlicher ist es doch, wie wenig Verbraucher letztlich für eine private Altersvorsorge einstehen. Die einen fühlen sich noch zu jung, die anderen bereits zu alt. Das ist ein Trugschluss, denn der Beginn der privaten Altersvorsorge kann unabhängig vom Alter vorgenommen werden.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang zunächst, den eigentlichen Rentenanspruch aus der BfA zu erkunden. Anhand dieser Information kann eine klare Kalkulation erfolgen. Was kommt rein, was wird voraussichtlich benötigt?
Auch wenn es zum jetzigen Zeitpunkt rosig aussieht und die Rentenzahlungen scheinbar ausreichend sind, sollte ein ordentliches Polster kalkuliert werden. Inflation und Wirtschaft werden in den nächsten Jahren allmälig dafür sorgen, dass die Verbraucherpreise steigen.

Warum immer nur die eigenen Mittel ausnutzen? Wer sich nicht in einen schnöden Rentenvertrag drängen lassen möchte, kann dennoch von einer staatlichen Zulagenförderung profitieren. Riester Produkte sind breit gefächert und lassen nahezu jedes Anlageziel zu, so beispielsweise Riester-Banksparpläne oder auch Riester-Fondsanlagen.

Wer eine private Altersvorsorge anstrebt, sollte ferner Aspekte wie eine Lebensversicherung oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht außer Acht lassen. Vor allem Letzteres dient zur finanziellen Absicherung vor Beginn des eigentlichen Rentenalters, vorausgesetzt eine Berufsunfähigkeit kann festegestellt werden.

Der wohl wichtigste Hinweis, der im Zuge der private Altersvorsorge gegeben werden kann, ist die Flexibilität. Verbissen an die Sache heran zu gehen, bringt in aller Regel nichts. Verzicht zu üben, nur um Monat für Monat Geld zur Seite legen zu können, ist ebenfalls nicht nötig. Vielmehr erlauben flexible Sparpläne das individuelle Einzahlen der monatlichen Beträge. Je nach dem, was letztlich zum Monatsende übrig bleibt, kann mal mehr und mal weniger Geld angespart werden.

1 Kommentar zum Artikel: “Der richtige Weg zur privaten Altersvorsorge”

  1. Geldanlage - aber richtig » Versicherungsblog hat am 13th Dezember, 2007 einen Kommentar hinterlassen.

    [...] ist jedoch vor allem, den Aspekt der Altersvorsorge vor lauter Angst nicht aus den Augen zu verlieren. Wer kein Risiko eingehen möchte, kann auch [...]


Hinterlassen auch Sie einen Kommentar zu diesem Artikel:

Nur wenn Sie eingeloggt sind kann ein Kommentar hinerlassen werden.