Haftpflichtversicherung

Eine besondere Form der Schadensversicherung ist die Haftpflichtversicherung. Ihre Ausgestaltung wird in Deutschland in §§ 149 – 158 Versicherungsvertragsgesetz geregelt. Die Haftpflichtversicherung sichert den Versicherungsnehmer gegen Ansprüche Dritter ab. Den Versicherungsnehmer stellt der Versicherer von Schadensersatzansprüchen Dritter frei. Eine Entschädigung wir nur gezahlt, wenn der Versicherungsnehmer aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts zum Schadenersatz verpflichtet ist. Wenn gegen den Versicherten unbegründete Ansprüche von Dritten geltend gemacht werden, deckt die Versicherung die Abwehr dieser unbegründeten Ansprüche in Form eines passiven Rechtsschutzes und ergänzt insofern die Rechtsschutzversicherung.
Die Haftpflichtversicherung ist eine freiwillige Versicherung und somit keine Pflichtversicherung.

Es gibt verschiedene Formen der Haftpflichtversicherung:

    - Haftpflichtrversicherungen für private Kunden

    - Berufshafpflichtversicherung

    - Betriebshaftpflichtversicherungen

    - Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung wird auf ein oder mehrere Jahre abgeschlossen. Bei nicht fristgerechter Kündigung vor Ablauf des Vertrags, verlängert sie sich automatisch, um dem Versicherungsnehmer auf Dauer lückenlosen Versicherungsschutz zu bieten.


Hinterlassen auch Sie einen Kommentar zu diesem Artikel:

Nur wenn Sie eingeloggt sind kann ein Kommentar hinerlassen werden.