Die Tonnagesteuer bei Schiffsbeteiligungen bleibt

Die neue Regierung und Kanzlerin Angela Merkel hat im Eiltempo Änderungen der Kapitalbesteuerung durchgesetzt und weitere in Aussicht gestellt.

So sollen ab 2007 weitere Einschnitte bei Sparerfreibetrag erfolgen und Veräußerungsgewinnen auf Immobilien, bzw. Wertpapiere einer pauschalen Gewinn-Versteuerung von 20% unterliegen.
Dass es sich hier um tatsächliche Pläne und nicht nur um lose Überlegungen handelt, daran zweifeln die Wenigsten, nach der kurzfristig angekündigten und zeitnah umgesetzten Änderungen in Sachen Verlustzuweisung scheint sich die Regierung angekündigte Ziele auch umzusetzen.

Eine für Kapitalanleger nicht ganz unwesentliche Besteuerung bleibt von den Veränderungen jedoch scheinbar ausgenommen.


Schiffsbeteiligungen und Leistungsbilanzen

Die Tonnagesteuer bleibt unangetastet und ermöglicht es Kapitalanlegern weiterhin Einkünfte aus Schiffsbeteiligungen nahezu steuerfrei zu vereinnahmen.


Hinterlassen auch Sie einen Kommentar zu diesem Artikel:

Nur wenn Sie eingeloggt sind kann ein Kommentar hinerlassen werden.