Maschinenversicherung

Die Maschinenversicherung ist die eine Versicherung für Ihre Maschinen gegen Schaden und Ausfall. Es gibt Versicherungen für Maschinen für die nachfolgenden Betriebe: für alle graphischen Betriebe, Metallerzeugung und -verarbeitung, Kunststoff-, Gummi- und Lederverarbeitung, Textilbetriebe und -pflegebetriebe, Nahrungs-, Genuss- und Futtermittelindustrie, Baugewerbe und Bauindustrie.




Wenn Ihrer Maschine mal was dazwischenkommt, hilft die Maschinenversicherung.

Die Welt der Technik stellt und gerade in der Arbeitswelt immer wieder vor neue Herausforderungen. Wir werden immer abhängiger von Maschinen und damit auch störanfälliger für Gefahren oder gar für ganze Systemabstürze, die mit hohem Umsatzverlust verbunden sind. Sobald Sie in Ihrem Unternehmen oder Produktion technische Geräte einsetzen, steigt Ihr finanzielles Risiko in Bezug auf Beschädigung, Zerstörung oder Diebstahl.

Bei der Maschinenversicherung unterscheidet man unter anderem zwischen der stationären oder fahrbaren Maschine, automatischer Einrichtungen oder technischer Anlagen. Bei den stationären Anlagen handelt es sich bei Schäden meist um Bedienungsfehler, Fehler bei der Sicherheitseinrichtung, Konstruktionsfehler oder sonstiger Gefahren, die hohe Sachschäden verursachen können.

 

Im Versicherungsschutz inbegriffen sind alle Sachschäden, die aufgrund eines Bedienungsfehlers, einer Ungeschicklichkeit oder einer Fahrlässigkeit eines Mitarbeiters verursacht werden. Wir sprechen hier von unvorhersehbaren Ereignissen, ausgeschlossen vom Versicherungsschutz sind mutwillige Zerstörungen. Versicherbar sind alle stationären Anlagen wie Werkzeugmaschinen, Strömungsmaschinen, Druckmaschinen, Holzverarbeitungsmaschinen, sowie alle technischen Anlagen.

Im Falle eines Teilschadens werden je nach Versicherungsgesellschaft die Reparaturkosten ersetzt, sowie Kosten für Ersatzteile, Lohnkosten (auch Sonn- und Feiertagszuschläge), Montagekosten. Bei einem Totalschaden wird der aktuelle Zeitwert minus den Schrottwert ersetzt. Gleich verhält sich der Versicherungsschutz bei fahrbaren Maschinenanlagen wie alle transportablen Geräte, Baumaschinen, Turmdrehkränen, Mobil- und Autokränen, landwirtschaftliche Maschinen, sowie Hub- und Gabelstapler. Zusätzlich versichert sind die mobilen technischen Einrichtungen gegen Brand, Explosionen, Blitzschlag, Frost und Sturm.

Bei der Maschinenversicherung handelt es sich um ein individuelles Versicherungsmodell, das speziell auf Ihre Situation angepasst werden kann. Sie sollten auf eine qualifizierte Beratung keines Falls verzichten. Wichtig ist vor allem, gerade im selbstständigen Bereich Angebote miteinander zu vergleichen. Denken Sie auch daran, die Versicherungsbeiträge steuerlich abzusetzen.